UNSERE ERGOTHERAPEUTISCHEN DIAGNOSTIKVERFAHREN

    Händigkeitsproblematik bei Kindern im

    Vorschul- und Schulalter

     

    Mal rechts, mal links - was tun?

    Eine umfassende, differenzierte therapeutische Diagnostik sucht die Ursache des wechselnden Handgebrauchs.

    Im persönlichen Gespräch erklären wir die Zusammenhänge und unterstützen bei der Lösung und Umsetzung von Strategien.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter:

    www.haendigkeitsprofil.com

    www.dig-TEMA.info

    Die Diagnostik wird von Frau Ulrike Stroop durchgeführt.

    Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung

    Die Ursache für zentrale auditive Verarbeitungsstörung (AVWS) liegt nicht an einer Funktionsstörung des Innen- oder Mittelohres, das Gehör funktioniert meist problemlos. Das eigentliche Problem ist, dass  Höreindrücke im Gehirn nicht differenziert verarbeitet werden können.

    Von dieser Wahrnehmungsstörung sind alle Altersgruppen betroffen. AVWS bei Kindern ist besonders problematisch, da v.a. in der Schule ein aufmerksames und differenziertes Hören nur sehr schwer möglich ist. Folgeprobleme wie Unruhe, Rückzug oder soziale Schwierigkeiten können auftreten.

    Für ein aussagekräftiges Screening nutzen wir die standardisierten Testmethoden (Hase, Maus).

    Eine "AWMS" bei Erwachsenen ist ebenfalls möglich. Meist klagen die Personen seit Jahren über Probleme (Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Leistungsabfall, usw.) Hier ist eine sehr differenzierte Diagnostik (vom Arzt durchzuführen) notwendig. Sollten Sie dazu fragen haben, rufen Sie uns an.

    Je nach Ausprägung der zentralen auditiven Wahrnehmungsstörung geben wir auch Therapieempfehlungen.